Die Qualität der Software-Anwendung langfristig sicherstellen

Einmal eingeführt sollte Individual- oder Standardsoftware ständig den neuen Rahmenbedingungen des Wirtschaftslebens, die sich auch in den veränderten Betriebsabläufen des Anwender-Unternehmens abbilden, angepasst werden. Diese Änderungen müssen gegenüber dem Software-Haus weitergegeben und koordiniert werden. Diese Funktion wird tunlichst von einem in das Tagesgeschäfts eingebundenen Mitarbeiter des Anwender-Unternehmens wahrgenommen. Allerdings zeigt die Erfahrung, daß wenn der koordinierende Mitarbeiter nicht genügend für die Arbeit freigestellt wird diese Tätigkeit oft einfach zu kurz kommt. Hier ist es sinnvoll, von Zeit zu Zeit eine Kontrollinstanz aktiv werden zu lassen.

Mein Angebot:
  1. periodische Kontrolle der angemessenen Fortentwicklung der Software-Installation.